Geodätisches Institut (GIK)

High-Resolution Atmospheric Water Vapor Fields by Spaceborne Geodetic Sensing, Tomographic Fusion, and Atmospheric Modeling

Das AtmoWater Projekt (High-Resolution Atmospheric Water Vapor Fields by Spaceborne Geodetic Sensing, Tomographic Fusion, and Atmospheric Modeling https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/321886779?language=en) ist eine internationale Zusammenarbeit aus vier Instituten des Karlsruher Institut für Technologie und der ETH Zürich. Das Projekt wird vom Geodätischen Institut des KIT koordiniert und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG, Projektnummer: 321886779) sowie dem Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNSF) für eine Dauer von drei Jahren (2018-2021) finanziert.

Wasserdampf spielt als Komponente des Wasserkreislaufs eine zentrale Rolle bei der Entstehung und räumlich-zeitlichen Verteilung von Wolken und Niederschlag. Das Projekt AtmoWater zielt darauf ab, neue Ansätze zur Ableitung von verbesserten räumlich-zeitlichen Wasserdampfverteilungen zu entwickeln und zu evaluieren. Dabei werden GNSS und InSAR kombiniert mit hochauflösenden regionalen Wettermodellen und geostatistischen Merging Techniken genutzt.

weitere Information zu diesem Projekt findet man hier

http://www.gik.kit.edu/satgeodaesie_atmo_water.php