Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Stativbewegungen bei der Verwendung von Robottachymetern

Robottachymeter sind durch ihre motorgesteuerten Achsantriebe und ATR im Stande Punkte selbsttätig anzuzielen oder zu verfolgen. Es erhebt sich daher die Frage, inwieweit Beschleunigungs- und Bremsvorgänge der Motoren zu Stativverdrehungen bzw. -neigungen führen können, die bleibende signifikante Richtungsänderungen verursachen.

Durch umfangreiche Messungen konnte gezeigt werden, dass die untersuchten Stative während der Messung mit einem Robottachmeter azimutale Drehungen und Neigungen aufweisen, die beide richtungsabhängig sind.

  • Stative: Crain, Industriestativ (GIK), Kern, Leica, Nedo 
  • Verfahren: Autokollimation
  • Labor- und Felduntersuchungen
  • Unterschiedliche Messszenarien
  • Verschiedene Aufbauvarianten

 

Literatur

Depenthal, C. (2004):
Stativbewegungen bei der Verwendung von Robottachymetern.
Allgemeine Vermessungs-Nachrichten (AVN), Heft 6 (2004), S.227-233.
(Artikel als pdf)

Depenthal, C. (2004):
Twists and Tilts of Tripods Using Robot Tacheometers.
Proceedings 3rd International Conference on Engineering Surveying and FIG Regional Conference for Central and Eastern Europe, INGEO2004. Bratislava, Slovakia, November 11-13, 2004.
(Artikel als pdf)

 

Poster und Flyer

 

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Maria Hennes