Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

NetzCG

NetzCG ist eine gemeinsame Entwicklung des Geodätischen Instituts im KIT und des COS Systemhaus Ettlingen. Es ermöglicht Netzausgleichungen direkt in AutoCAD.

Für unsere Software-Kunden besteht die Möglichkeit, auf der Seite

Download von GIK-Software

die erworbenen Software-Module von unserem Server herunter zu laden. Für jeden Kunden wurde ein eigener Login-Name sowie ein individuelles Passwort festgelegt.

Handbücher, Zusatzsoftware und Informationen können auch ohne Anmeldung herunter geladen werden.

Weiterhin wurde die Mail-Adresse NetzCGDjd5∂gik kit edu eingerichtet, über die unsere Kunden mit uns Kontakt aufnehmen können.

Demo-Versionen können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Berechnungen

NetzCG basiert auf den bewährten Programmen des Geodätischen Instituts (AURA, NETZ2D, etc.) und von Prof. Dr. Jäger (HEIDI).

  • Ausgleichung ein-, zwei- und dreidimensionaler hybrider Netze
  • Nahtloser Datenfluß zu den meisten Sensoren (Tachymeter, GPS, Nivelliere)
  • Näherungskoordinatenberechnung mit robuster Fehlersuche
  • Zugelassen für AP-Berechnungen in Baden-Württemberg
  • Gleichzeitige Auswertung von Netzmessung und Topaufnahme
  • Vorverarbeitungen (Mittelbildungen …)

     

 

Graphische Darstellung mit Smart Tags   Messwerteditor

graphische Darstellung mit Smart Tags

 

Messwerteditor

 

Integration

Durch die Einbindung des Ausgleichungspakets in die Software der Marktführer für Desktopdatenbanken (Microsoft Access) und DesktopCAD (AutoCAD) wurde aus einer Insellösung ein Produkt, das in beliebige andere Softwareprodukte leicht integriert werden kann.

  • Die Datenmanipulation erfolgt über eine der bekanntesten Datenbanken.
  • Die Graphik wird in echten Koordinaten in einem System erzeugt, das die Weiterverwertung in beliebigen Graphiksystemen gewährleistet.

Datenfluss

  • Neben dem direkten Einlesen beliebiger ASCII-Dateien aus vermessungstechnischen Instrumenten oder aus Vermessungssoftware sind auch vorhandene Netz2D-Dateien weiter verwendbar. Konverter in benutzerspezifische Formate oder Berichte lassen sich aufgrund der Funktionalitäten von MS Access leicht integrieren. Übersichtliche Berichte können über den Reportgenerator von MS Access leicht erstellt werden.
  • Ein graphisch aufwändiger Bericht kann über Crystal Reports (SAP) erzeugt werden.
  • Die Graphik besteht aus AutoCAD-Standardelementen. Sie läßt sich über die bekannten Austauschformate DWG oder DXF beliebig weiter verarbeiten. Eine optimale Anbindung besteht zur vermessungstechnischen AutoCAD-Applikation COSGEO.

 

User-Interfaces

Durch die Datenbank können beliebige Programme zur Manipulation und Präsentation der Daten eingesetzt werden. Sie müssen lediglich mit der Projektdatenbank verknüpft werden.
Die Fa. COS Systemhaus, Ettlingen, hat eine Anbindung über ihre AutoCAD-Applikation COSGEO zur graphischen Datenpräsentation realisiert. COSGEO dient dabei als graphischer Editor des Ausgleichungsprojektes und der Messdaten. Bei Bedarf kann auch ein AutoCAD-unabhängiger Editor bereitgestellt werden. Die Daten werden darin in Tabellenform präsentiert.

Datenspeicherung

NetzCG verwendet eine Microsoft Access Datenbankdatei zur Datenspeicherung. Für den Einsatz von NetzCG ist MS Access NICHT notwendig, muss also nicht auf dem Arbeitsplatzrechner installiert sein.

Die Struktur dieser Datenbank ist offen, versierte Anwender oder Anwendungsentwickler haben freien Zugriff auf die Daten. Durch die Import- und Exportfunktionen von Access lassen sich die Projektdaten in ASCII- oder XML-Dateien wandeln. Somit ist eine softwareunabhängige Langzeitspeicherung der Daten gewährleistet.

  
Technische Daten
Betriebssystem: Windows  XP, Vista, Win7 32bit und 64bit

Datenbank: ab MS Access 2000

AutoCAD: ab AutoCAD 2007 (32bit), ab AutoCAD 2010 32bit und 64 bit. Erweiterungen von AutoCAD können weiter verwendet werden (Civil 3D, Map etc.)