Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Untersuchung von Winkelmesseinrichtungen

Winkelmesseinrichtungen in Tachymetern oder rotativen Direktantrieben müssen höchsten Genauigkeitsansprüchen genügen. Sind vom Hersteller keine Angaben zur Genauigkeit des Richtungsencoders bekannt (z.B. nur die Angabe der Auflösung und eine daraus resultierende Abschätzung der Winkelgenauigkeit), oder sollen diese überprüft werden, so kann bei einer Vollbereichsprüfung die Genauigkeit und bei Bedarf eine Kalibrierfunktion bestimmt werden. Als Verfahren wird die Autokollimation eingesetzt. Durch die Erweiterung des Standardverfahrens lassen sich beliebig kleine Winkelintervalle über den Vollkreis prüfen. Ist nur ein kleiner Teilbereich des Encoders von Interesse, so kann dieser hochauflösend über den Messbereich des Kollimators geprüft werden.