Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Flächenrückführung

Der Schwerpunkt im Arbeitsgebiet Flächenrückführung liegt auf der Untersuchung von software- oder hardware-induzierten Artefakten. Hierzu zählt die Modellierung von starken Krümmungsänderungen, die Korrektur von Reflektoroffsets [Hennes, 2008], die Kantenproblematik bei Laserscannern und reflektorlosen Tachymetern Untersuchungen zur Performance des Laser Radars und anderer reflektorloser Messmittel in Bezug auf die Materialeindringtiefe (Artikel als pdf) , die erhebliche, über die spezifizierte Messgenauigkeit gehende Ausmaße annehmen kann. Die Beschreibung beliebig gekrümmter Flächen ist ein weiteres Forschungsgebiet mit Bezug zum Bauwesen und der industriellen Fertigung (zum Beispiel Vermessung von Compact Antenna Test Ranges (CATR).

 

Am Geodätischen Institut werden außerdem Scanprojekte durchgeführt, um spezielle praxisorientierte Fragestellungen zu untersuchen. Ein Beispiel ist der Scan einer Karsthöhle.