Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Abschluss des GNSS-Praktikum 2014 in Landau rege besucht

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „GNSS-Praktikum“ bearbeiten BSc-Studierende der Studiengänge „Geodäsie und Geoinformatik“ und „Geophysik“ ein GNSS-Messprojekt im Sinne eines integrierten Praktikums; es umfasst Planung, Beobachtung, Auswertung, Analyse und Präsentation der erzielten Ergebnisse.

In diesem Jahr wurde das Praktikum im Bereich Landau durchgeführt. Dort wurden in den letzten Monaten Oberflächenveränderungen festgestellt, deren Ursache bisher nicht zweifelsfrei bestimmt wurde. Wie z.B. http://www.geothermie-landau.de/ zu entnehmen ist, wird der Ursprung der Bewegungen jedoch in der Öffentlichkeit diskutiert. Die Wichtigkeit von gesicherten und vertrauenswürdigen geodätischen Informationen konnte somit über die Lernziele des Praktikums hinaus von den Studierenden realisiert werden.

Die Ziele der Lehrveranstaltung „GNSS-Praktikum“ bestanden unter anderem

  • in der Durchführung einer lokalen RTK-Wiederholungskampagne
  • im Vergleich von NRTK und statischen GNSS-Vermessungen
  • in der Einbindung eines lokalen GNSS-Netzes ins Landesnetz
  • in der Schaffung von lokalen 3D-Bezugspunkten für Folgearbeiten

Die Lehrveranstaltung schloss mit einem sehr gut besuchten Abschlusskolloquium am 2. Juli 2014 in Landau, bei dem Studierende ihre erzielten Ergebnisse präsentierten.

Dem GIK wurden für die Messkampagne dankenswerterweise von der Karlsruher Niederlassung der Leica Geosystems GmbH sowie vom Fachbereich Geoinformation und Vermessung der Stadt Mannheim GNSS-Geräte zur Verfügung gestellt. Das GIK bedankt sich zudem bei der Stadt Landau für die Möglichkeit, eine aktuelle Fragestellung bearbeiten zu können und für kompetente und engagierte Unterstützung.