Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Geo-BOGY am Studiengang "Geodäsie und Geoinformatik"

Am 21. März 2012 waren vier Schüler aus Karlsruhe und Umgebung zu Gast am GIK. Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium (BOGY) haben sie sich einen Vormittag lang mit der Erdanziehungs- bzw. Schwerkraft beschäftigt. Obwohl diese Kraft unser tägliches Leben fundamental beeinflusst, sind ihre Eigenschaften den meisten Menschen weitgehend unbekannt. Durch „professionelle“ Messungen im Innenhof und auf dem Messdach des Architekturgebäudes konnten sich die Schüler selbst davon überzeugen, dass die Schwerkraft auf der Erde von Ort zu Ort variiert. Die Durchführung von Schweremessungen erfordert viel Feingefühl vom Beobachter; damit konnte den Schülern ein guter Einblick in die praktischen Erfordernisse der Erdmessung vermittelt werden. Am Nachmittag wurden die Schüler von den Kollegen des Instituts für Photogrammetrie und Fernerkundung (IPF) betreut.

 

Die Nutzung der Erdoberfläche und des unterirdischen Raumes ist schon seit Jahrtausenden wirtschaftlich entscheidend und damit auch prägend für die Zivilisation, insbesondere was die Verfügbarkeit von Energierohstoffen und Materialien betrifft. Heute kommen im Hinblick auf Versorgungssicherheit und Umweltverträglichkeit weitere Herausforderungen hinzu. Die Forschungsfelder der Geowissenschaften und ihre Anwendung liefern die notwendigen Schlüsseltechnologien zum Verständnis der Prozesse. Mit der am KIT angebotenen einwöchigen Berufs- und Studienorientierung im Bereich Geowissenschaften (Geo-BOGY) haben Schüler/Innen der Gymnasien in Baden-Württemberg die Möglichkeit, einen ersten Blick auf dieses faszinierende Berufsfeld zu werfen. Neben GIK und IPF beteiligen sich das Geophysikalisches Institut, das Landesforschungszentrum Geothermie, das Institut für Mineralogie & Geochemie sowie das Institut für Angewandte Geowissenschaften an diesem Programm.