Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Jürgen Rüffer berichtet über den aktuellen Stand der Fehmarnbelt-Querung

Im Rahmen der GNSS-Lehrveranstaltungen Positionsbestimmung mit GNSS und Einführung in die GNSS-Positionierung wurde Studierenden ergänzend und eingebettet in das hochschuldidaktische Gesamtkonzept durch einen eingeladenen, externen Vortragenden ein akzentuierter Einblick in eine aktuelle GNSS-Fragestellung gegeben.

Herr Dipl.-Ing. Jürgen Rüffer (u.A. Gründer und Geschäftsführer der ALLSAT GmbH, Gründer und Geschäftsführer der Allsat GmbH network+services, Mit-Gründer und Geschäftsführer der AXIO-NET GmbH) sprach am Donnerstag, den 02. Februar 2012 (08:00-09:30 Uhr) über "Die Fehmarnbelt-Querung – Anforderungen an ein präzises Positionierungssystem für Ingenieurvermessung". Trotz der frühen Stunde war der Hörsaal mit ca. 35 Personen sehr gut gefüllt und im Anschluss an den ca. 45 Minuten dauernden Vortrags entstand eine sehr rege Diskussion. Die Folien des Vortrags sind unter diesem Link verfügbar.

Zusammenfassung des Vortrags:
Große Infrastruktur-Projekte erfordern zur termin- und budgetgerechten Fertigstellung immer höhere logistische Anstrengungen. Insbesondere die Koordination z. T. hunderter unterschiedlicher (Sub-)Kontraktoren benötigt ein eindeutiges und präzises System von Geo-Informationen, die an Nahtstellen keine Unstetigkeiten aufweisen dürfen und höchste Verfügbarkeit für eine 24/7-Nutzung erfordern. Damit bewegen sich die herkömmlichen auf Landesvermessungsbehörden basierenden Geo-Informationen auf einem Terrain, in dem der Begriff „Quality of Service“ eine entscheidende Rolle spielt. Für Planung und Bau der Fehmarnbelt-Querung verlangt erstmals ein Auftraggeber die Sicherung derartiger Kriterien. Der Vortrag greift dies auf und gibt gleichzeitig einen praxisnahen Einblick in weitere ausgewählte geodätische Fragestellungen.